Der Mythos Hanf

Die Hanfpflanze gilt seit Jahrtausenden als wertvolle Kultur- und Heilpflanze, ob für Seile, Stoffe, Papier oder als Wirkstoff in Salben und Tinkturen. Zu medizinischen Zwecken wurde Hanf sehr geschätzt.

 

Durch die Verteufelung als Suchtgift und durch das folgende Verbot wurde dieses Kulturgut, ausgehend von den USA, geächtet.

 

Heute gewinnt Hanf wieder zunehmend an Bedeutung und wird als Lebens- und Genussmittel und auch in der Medizin als Therapeutikum vermehrt eingesetzt.Inzwischen konnten mehr als 1000 Wirkstoffe in der Hanfpflanze nachgewiesen werden.

 

In der Medizin wird CBD zum Beispiel bereits bei Schmerzbehandlung, chronischen Erkrankungen wie rheumatoide Arthritis und MS eingesetzt.